DeinBus.de

Auf Stern-TV kam gerade ein Bericht über DeinBus.de. Die Domain ist wie jeder andere Domain die im Fernsehen erwähnt wird, gerade tot. Wenn man drauf kommt, sind zuviele SQL-Connections auf dem virtuellem Server. Zurück zum eigentlichen Bericht. Ich bin früher 7 Jahre von München nach Beckum gependelt, und habe auf der Fahrt regelmässig Mitfahrer über die Mitfahrgelegenheit mitgenommen. Jetzt bietet DeinBus.de Busfahrten von einer großen Stadt in eine Andere an, wenn sich mindestens 10 Interessenten finden. Eine gute Idee, finde ich. Das ist preiswert, günstiger als die Bahn, und ungefähr so teuer wie eine Mitfahrgelegenheit. Das passt der Deutschen Bahn, einer 100% Tochter des deutschen Staates, nicht. Denn schliesslich will die Bahn nächstes Jahr selbst Buslinien anbieten. Die Bahn hat eine Unterlassungserklärung über 250.000 Euro geschickt, und beruft sich dabei auf ein 75 Jahre altes Gesetzt. DeinBus.de hat aber einer Beförderungslizenz. Es geht wohl darum, einfach mal den Claim abzustecken, und die niedrigen Preise für Busfahrten zu unterbinden. Die Bahn hat es zur Zeit nicht leicht. Zu viele Kämpfe an zu vielen Fronten. Einfach bessere Verbindungen zu günstigen Preisen anbieten, dann mag der Kunde auch die liebe Bahn wieder. 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Ist es sinnvoll Lottozahlen zu optimieren?

Lotto, z.B. 6 aus 49 in Deutschland, ist ein beliebter Volkssport in vielen Teilen der Erde. Man kreuzt auf einem Zettel Zahlen und hofft, dass es eben diese Zahlen sind, die der Zufall zieht. Der Zufall besteht in den meisten Fällen aus einer großen Lostrommel, in der weiße Kugeln mit Zahlen darauf durcheinander gewirbelt werden. Ab und an schafft es eine davon den einzigen Ausgang zu erreichen und wird damit zur Glückszahl für die einen, zur Unglückszahl für die anderen. Doch wie kommen die Leute darauf man könne Lottozahlen nicht nur raten und so „sein Glück versuchen“, sondern man könne sie optimieren? Nun dieser Irrglaube entsteht dadurch, dass entdeckt wurde, dass in den vielen hunderten Ziehungen bisher bestimmte Zahlen einfach häfiger gezogen werden als andere. Man glaubt also, dass die Wahrscheinlichkeit, dass „der Teufel auf den dicksten Haufen scheißt“ einfach höher ist und auch weiterhin der Zufall eben nicht ganz so zufällig agiert und weiterhin die bisher bevorzugten Zahlen auch weiterhin bevorzugt. Glaubt man nicht an diese Theorie, sondern ergibt sich den Regeln der Zufallsforschung (http://www.uni-stuttgart.de/uni-kurier/uk102/veranstaltung/kinder-uni.html), die letztendlich besagen, dass es keine Bevorzugung geben kann bei gleichen Voraussetzungen immer ein Ausgleich der verschiedenen Zahlen geschaffen werden muss, dann kommt man hier meiner Meinung nach das erste Mal an eine Art von tatsächlicher Optimierung von Lottozahlen. Dies zeigt schon folgender Test, den Sie selbst einmal durchführen können: Würfelt man oft genug mit einem Würfel immer auf die (vermeintlich selbe Weise) wird jede Zahl in gleicher Wahrscheinlichkeit gezogen. Was ist also zu tun? Tippen Sie bevorzugt auf Zahlen, die bislang weniger häufig gezogen wurden als die anderen. Doch sollte man nun einfach die 6 am seltensten gezogenen Zahlen auf seinem Schein ankreuzen? Die Wahrscheinlichkeit dass diese Zahlen gemeinsam in einer Ziehung gezogen werden ist schon eher weniger gegeben. Wir bleiben also beim Zufall – eine Optimierung ist eher unmöglich! Oder doch nicht? Bei der Recherche für diesen Artikel habe ich die Seite http://www.online-lotto-12.de/ gefunden auf der eine Optimierungsmethode beschrieben wird, die NICHT die Wahrscheinlichkeit auf einen Lottogewinn verbessern soll, sondern im Gewinnfall die Wahrscheinlichkeit den Gewinn mit anderen teilen zu müssen verringern soll. Dies ist die erste Optimierungsmethode, die ich für realistisch durchführbar halte, denn nicht der Faktor Zufall wird hierbei analysiert, sondern der Faktor Mensch! Menschen neigen dazu immer wieder bestimmte Zahlen zu tippen: Geburtstage (Ziffern 1-12, 1-31), Glückszahlen (3, 7, 13), Doppelzahlen (11, 22, 33, 44), Zahlen am Rand des Feldes werden ebenfalls häufiger angekreuzt. Wenn man nun versucht möglichst wenige dieser wahrscheinlich häufiger getippten Zahlen auf dem eigenen Lottoschein anzukreuzen, ist die Wahrscheinlichkeit in einem Falle des Gewinnes sicherlich größer diesen alleine oder nur mit wenigen Menschen teilen zu müssen – selbst wenn wieder einmal halb Deutschland den Millionen-Jackpot knacken möchte.  Wer dabei ein wenig Hilfe haben möchte, auf der erwähnten Seite befindet sich auch ein Generator für Zufallszahlen zwischen 1 und 49 der aber seltener getippten Zahlen eine größere Chance einräumt (http://www.online-lotto-12.de/?p=428 ). 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen, Durchschnitt: 2,83 von 5)
Loading...

Von Trollen und Zwergen

Ich liebe es meinen Kindern Geschichten vorzulesen, wenn sie abends ins Bett gehen. Naja, wenn ich ehrlich bin mache ich das nicht ganz ohne Eigennutz – ich habe als Kind Märchen geliebt und bin auch heute ein Fan von Harry Potter und Bibi Blocksberg. Doch wann kommt man als erwachsene Person dazu sich in diese kindlichen Traumwelten versinken zu lassen? Als meine Kinder in mein Leben traten haben sie mir auch diesen Zugang wieder geöffnet. Nun heißt es jeden Abend Geschichten vorlesen, auch mal Märchen frei zu erzählen und eigene Geschichten zu improvisieren. Da einem aber irgendwann die Ideen ausgehen habe ich mich auf die Suche gemacht und bin im Internet auf Homepages gestoßen auf denen Fan-Fiction von Harry Potter zu finden ist (was machte Harry Potter zwischen seinen Abenteuern in den Schulferien, oder wie sieht sein Leben als Erwachsener aus – wirklich tolle Geschichten) und auch ganz viele Homepages mit tollen selbstgeschriebenen Märchen und fantastischen Geschichten. Hier sind meine Top 3 Geschichten-Homepages, in denen keine bekannten Figuren vorkommen, sondern alle absolut für sich alleine stehen können. 1.       http://www.esoterik-elfen-traumgeister.de/ 2.       http://www.drachental.de/ 3.       http://www.geschichten123.de/Fantasy.htm Ich denke ich werde demnächst bei www.Esoterik-Elfen-Traumgeister.de meine Geschichten einreichen, weil mir dort die Geschichten von Trinnity besonders gut gefallen haben. Habe schon angefragt ob sie die aufnehmen würden und sie freuen sich bereits darauf 😀 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Beendigung der Mitgliedschaft in der Piratenpartei Deutschland

Diese Email habe ich heute zweifach erhalten:
Sehr geehrte/r Herr/Frau Redegeld,
da wir für das Jahr 2009 trotz mehrfacher Mahnung bis heute keinen Zahlungseingang verbuchen konnten, gilt Ihre Mitgliedschaft in der Piratenpartei Deutschland laut Satzung wie bereits angekündigt nun als beendet.
Falls vorhanden, möchten wir Sie noch bitten, uns den ausgestellten Mitgliedsausweis an folgende Adresse zurückzuschicken:
Piratenpartei Deutschland
Landesverband Nordrhein Westfalen
Postfach 103041
44030 Dortmund
Sollten Sie weiterhin Interesse an einer Mitgliedschaft haben, könnten wir bei Begleichung aller offenen Mitgliedsbeiträge zuzüglich der Mahngebühren bis zum 31.12.2010 Ihre Mitgliedschaft wieder reaktivieren. Denken Sie bei der Überweisung bitte auch direkt an den Mitgliedsbeitrag für das Jahr 2011.
Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit unter buchhaltung@piratenpartei-nrw.de zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
das Verwaltungsteam
i.A. des Landesvorstand NRW
Hierzu möchte ich wie folgt öffentlich Stellung nehmen:
  • Eine Mahnung ist hier nie eingetroffen, weder per Email noch per Post, noch die angesprochenen mehrfachen Mahnungen.
  • Der Mitgliedsbeitrag wäre 2009 nur anteilig fällig gewesen.
  • Ich hab am 29.09.2009 den kompletten Mitgliedsbeitrag überweisen. 
  • Ein Spendenbescheinigung habe ich trotz mehrfachen Nachfragen nie erhalten.
  • Die Spendenbescheinigungen für die Wahlkampfausgaben 2009 habe ich erst Mitte 2010 erhalten.
  • Auf eine Spendenbescheinigung meiner Aufwendungen für den Wahlkampf 2010 werde ich verzichten.
  • Wie 2009, lag auch 2010 eine Einzugsermächtigung vor.
  • Der Mitgliedsbeitrag 2010 wurde bis jetzt nicht abgebucht.
  • Die Beendigung meiner Mitgliedschaft nehme ich hiermit dankend an, und widerrufe hiermit meine Einzugsermächtigung.
  • Den Mitgliedsausweis werde ich vernichten, um beiderseitig keine weiteren Kosten zu verursachen!
Ich glaube, dass eine Partei, die nicht in der Lage ist, ihre Finanzen noch ihre Mitglieder ordentlich zu verwalten, nicht in der Lage ist, den Willen der Bürger zu vertreten. 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...