Zeitumstellung Sommerzeit Winterzeit

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit: die Zeit wird umgestellt. Die Regeln bei uns in Deutschland für die Zeitumstellung sind:
  • Umstellung von Normalzeit auf Sommerzeit Letzter Sonntag im März wird die Zeit um 2:00 Uhr nachts auf 3:00 Uhr vorgestellt
  • Umstellung von Sommerzeit auf Winterzeit Letzter Sonntag im Oktober wird um 3:00 Uhr nachts, die Zeit um eine Stunde auf 02:00 Uhr zurückgestellt
Über denn Sinn und Zweck der Zeitumstellung kann man sicherlich endlos streiten. Früher glaubte man, dadurch Strom einzusparen. Studien widerlegen das. Meine persönliche Meinung ist, es gibt mehr Probleme mit der Umstellung, wie Fahrpläne oder sämtliche offiziellen Uhren, als was der Nutzen wieder gut machen würde. Russland hat 2011 einfach die Zeitumstellung wieder abgeschafft. Jetzt gilt im ganzen Land die selbe Zeit wie in Moskau. Was haltet ihr von der Zeitumstellung? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Ein Gedanke zu „Zeitumstellung Sommerzeit Winterzeit“

  1. Jetzt, wo in ganz Deutschland Schnee liegt, erkennt
    auch der dümmste Depp den Irrsinn der von unserer
    Regierung aufgezwungenen SOMMERZEIT.
    Seit ihrer Einführung hat diese nur Verdruss und
    Mehrkosten verursacht und Krankheiten gefördert.
    Eigentlich sollte mit der SOMMERZEIT ja die
    Schwarzarbeit gefördert werden, weil es abends länger
    hell bleibt. Es war den verlogenen Politikern schon immer
    ein Dorn im Auge, dass sie von der Schwarzarbeit nicht
    profitieren konnten. Die Schwarzarbeit in Verbindung mit der
    Sommerzeit bringt diesem gierigen Staat Millionen an
    indirekten Steuergeldern ein!
    Die FDP, die das mal abschaffen wollte, wird jetzt wohl
    nicht mehr interessiert sein; denn nach der Wahl 2013
    kann sie bei der Umstellung auf die Winterzeit dann 1 Stunde
    länger an der Regierung bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.