Warum ich nicht E10 tanke?

Gestern war der "E10-Gipfel" in Berlin. Das Ergebnis des Gipfels: mehr Marketing um den Verbraucher zu überzeugen. Trotz mehr Marketing, werde ich auch in Zukunft kein E10 tanken, solange es eine Alternative dazu gibt. Folgende Gründe sprechen dagegen: 1. Super E10 kosten genausoviel, wie Super E5. Allerdings verbrennt es schlechter, und hat damit einen geringeren Wirkungsgrad. Nur ein wirklich güstigerer Preis, könnte für E10 sprechen. Wenn E10 doch so 'grün' ist, könnte man doch z.B. auf die Ökosteuer verzichten, um einen Kaufanreiz zu schaffen.

2. E10 ist gut für die Umwelt und hat eine positive Ökobilanz. Das stimmt einfach nicht. Solange Ackerflächen statt zur Produktion von Lebensmittel, zur Produktion von Öl genutzt werden, treibt es unnötig die Preise für Lebensmittel nach oben, und verschärft damit die Lebensmittelknappheit auf unserem Planeten Erde. Werden keine Ackerflächen  umgewandelt, müssen neue Ackerflächen erzeugt werden. Dies geht am einfachsten durch Brandrodung des Regenwaldes in Indonesien und Brasilien. Allein das daraus entstehende Kohlendioxid ist schlimmer als die Verbrennung fossiler Brennstoffe. Ausserdem zerstört die Umwandlung von Regenwald in Ackerfläche die Lebensgrundlage von Millionen von Menschen.

3. Schadet E10 der Zuverlässigkeit meines Autos? Angeblich nicht . Die Frage habe ich auch meinem Autohändler gestellt, und da sieht die Antwort ganz anders aus:
lt. PEUGEOT Deutschland können alle PEUGEOT ab Baujahr 2000 E 10 tanken. Nach den Diskussionen der letzten Tage möchten wir Ihnen aber von der Betankung mit E 10 abraten, da es bei Schäden, die durch den neuen Kraftstoff entstehen, niemanden gibt der die Haftung dafür übernimmt. Hier muss es eine endgültige Klärung zwischen den Herstellern, Mineralölindustrie und Politik geben. Sobald wir weitere Infos haben, melden wir uns.
Fakt ist, dass ich niemals nachweisen kann, dass die Motorprobleme von E10 kommen. Eine Auseinandersetzung mit meinem Autohändler wegen eines defekten Motors der nicht Autogas tauglich war, hat sich ein Jahr hingezogen. Und da waren die Fakten klar! Für mich spricht damit einfach alles gegen E10. Sinnvoller wäre es spritsparende Autos zu entwickeln, und spritsparender zu fahren. Ausserdem sollte Elektroautos gefördert weden, die aus Wind- und Sonnenenergie gespeist werden. 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.